Bisherige Reaktionen von Lesern

auf www.salvation.de

 

 

 

M. S., 9.4. 2001: Mir hat der Text über Erlösung, über Gott, über alles andere sehr gut gefallen. Danke dafür. Pax vobiscum

 

S. S., 18. 4. 2001: Was mich sehr angesprochen hat, ist der Text zum Thema Psychiatrie und Spiritualität, wahrscheinlich weil ich mich selbst betroffen sehe (aber wer nicht?).

 

T. L., 20. 4. 2001: Ich bin zwar nicht christlich (eigentlich überhaupt nicht religiös), aber ich kann mich damit anfreunden, den Texten in der Bibel (oder
auch anderen Religionsschriften) etwas beizumessen. …Angesichts dessen finde ich vor allem den ersten Text (von 1979) sehr schön, und das hat letztlich nur einen Grund: Er hilft mir.
Ich habe ihn die letzten Tage durchgelesen, und zum nahezu ersten Mal
in meinem Leben bin ich heute aufgewacht und wollte wach bleiben.

 

M. P., 5. 5. 2001: VIELEN HERZLICHEN DANK!  Es war es ein absoluter Zufall dass ich auf diese Seiten kam, vieles was ich auf dem Weg gelesen hab konnte ich nicht so Akzeptieren und geholfen hat es mir auch sehr wenig. Deswegen das Dankeschön.

 

T. L., 23. 5. 2001: Im Laufe der Zeit habe ich einen Großteil der Texte auf deiner Seite nach Lust und Laune an- oder durchgelesen und es hat sich eine Frage herauskristallisiert, von der ich hoffe, dass du die Antwort in mir aktivieren kannst.

 

Y., 13. 6. 2001: … Dann las ich die Seite "Das Reich der Paranoia". Schliesslich fiel es mir wie Schuppen von Augen. Gott macht Sinn! …

 

R. K., 12. 10. 2001: Die Lektüre Deiner Seiten war Ausgangspunkt einer höchst

wundersamen Entwicklung während meiner Reise durch China, die Mongolei

und Russland…

 

J. H., 25. 12. 2001: auf meinem Weg bin ich beim Suchbegriff "Erlösung" zu Ihrer Seite gekommen und habe dort alle gelinkten Aufsätze gelesen. Die spürbare Inspiration hat mich beeindruckt. Auch Ihr Mut ist bemerkenswert.

W. B., 13. 1. 2002: “Kapitulation“ hat mir gut gefallen, ich finde viel von dem, womit ich mich selbst auseinandersetze, in Ihrem Text in anderen Worten wieder.

R. B., 28. 1. 2002: wenn ich Ihre Homepage lese durchflutet mich manchmal tolles Gefühl. Sie bringen es auf den Punkt und dafür möchte ich Ihnen danken.

 

M. B., 7. 2. 2002: Der Inhalt hat uns sehr fasziniert, vor allem, weil viele neue Einsichten dargestellt werden.

 

E. B., 17. 2. 2002: In meinem Bekanntenkreis ist ein Mensch der große Probleme mit sich und somit auch seinem Umfeld hat. Als ich den Beitrag "Psychiatrie und Spiritualität" las, erkannte ich eine Chance diesem Menschen eventuell helfen zu können.

 

C., 7. 5. 2002: Ich hätte soviel zu schreiben, zu fragen...ich find es wirklich schwer "die Kurve zu kriegen"-denken, verstehen, loslassen/kapitulieren. Und wenn es dann klappt mit der Kapitulation (weil ich keinen anderen Wege mehr sehe (und nur dann)), dann ist es auf einmal ganz einfach. Danke für diese Seite!!!

 

K. B., 10. 5. 2002: vor einigen wochen habe ich "durch zufall" ihre seite "salvation.de" gefunden. seitdem lese ich immer wieder darin.

 

U. S., 2. 8. 2002: zufällig, nachdem ich mal wieder gelangweilt zu mir selbst sagte, " mensch, es muss doch noch etwas anderes geben als dieses alltägliche einerlei?!" , habe ich mehr aus hoffnungsvoller verzweiflung, als aus erwartung wirklich eine antwort zu bekommen, das wort `erlösung´ in meine google suchmaschiene eingegeben, und siehe da ich bin auf ihre seite gestossen, an der ich mich sofort festgelesen habe.

 

H. H., 16. 8. 2002: Erstmal möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen für die Texte welche im Netz abrufbar sind bedanken. Ich habe zwar noch nicht alle gelesen, aber egal wo ich reinschnuppere, so habe ich das Gefühl sie fassen genau meine Eindrücke über unsere Gesellschaft in die passenden Worte.

 

I. P., 27. 9. 2002: Die große Lebenskraft hat mich beschenkt durch das, was du auf deiner Homepage geschrieben hast. Seit Jahren bin ich nun schon im 12-Schritte-Programm. Kapitulation ist mir kein Fremdwort. Ich fühle mich reich inspiriert und werde deine Homepage sicher noch öfter aufsuchen.

 

H., 10. 9. 2002: wie herrlich, daß es noch andre von dieser sorte gibt. Es ist meiner seele wie balsam. sie werden an ihrem posten und auf ihre weise die neue zeit mithelfen zu ebnen und alle religionen werden eins.

 

J. N., 4. 2. 2003: So zufällig bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Ich hätte nie erwartet, dass es so einen Kleinod im Internet geben kann. Ich habe ununterbrochen ein Paar Stunden gelesen ohne an was anderes denken zu können.

 

I. W., 6. 2. 2003: Ich danke Ihnen für diesen wunderbaren Text. Er hilft mir.

 

J., 2. 3. 2003: Atemberaubende Texte! Man liest und spürt, dass man mit etwas Ungewöhnlichem und zugleich Bekanntem in Berührung kommt…

 

M. B., 31. 5. 2003: Spannend, reichhaltig, wunderbar sind einige der spontanen

Bewertungen meines Verstandes. Dankbarkeit ist das was ich fühle.

 

K. U., 25. 6. 2003: Ich bin von Ihrem online-book sehr beeindruckt, aber nicht nur von dem Buch, auch von Ihrer ganzen Einstellung, die "Freiheit" gewährt, die den Menschen Dinge nahebringt, von denen die wenigsten etwas ahnen. Und auch nicht nur davon, sondern von dem ganzen (biographischen) Weg, der Sie auf diese Schau der Dinge und des Geistes gebracht hat. Ich kann mich nur freuen, daß es solche Leute wie Sie gibt.

 

W. S., 14. 8. 2003: Sie haben einen wundervollen Artikel über eine Krankheit geschrieben, die mich seit vielen Jahren plagt, mir grenzenloses Leid zufügt hat, und aus der ich es einfach nicht schaffe herauszukommen, nämlich Paranoia.

 

R. F. H., 19. 8. 2003: rein zu-fällig fand ich mich auf Ihren Seiten wieder und bin so "berührt", dass ich eine kurze Rückmeldung geben möchte. … Es ist wundervoll, wie Sie Ihre geistigen Reichtümer so unaufdringlich (ohne Namensangabe) mit anderen Menschen teilen. Ihren Visionen wünsche ich allen Segen und alle Kraft!

 

K. S., 1. 11. 2003: Ich wollte mich sehr, sehr bedanken. Ihr Text Phönix aus der Asche hat mir sehr viel Kraft gegeben und einen neuen Zugang zu Jesus und hat mir sehr zu denken gegeben in einer sehr aufwühlenden persönlichen Lage, heftigste Depressionen und hat mich bewahrt vor …, Ihr Text war ein Rettungsanker.

 

A. G., 27. 12. 2003: Ist es möglich den Text ohne Herunterladen zu erhalten? Ich habe leider keinen Drucker und der Inhalt interessiert mich sehr ! Die Nachfrage im Buchhandel war vergeblich, weil Titel und Autor nicht bekannt sind .

 

T., 6. 1. 2004: Zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen für die Erzählung aus Ihrem Leben bei den Sufis (Inshaallah) bedanken, ich habe es mit Begeisterung gelesen.

 

J. Z., 22. 1. 2004:daß ich Ihren Text zwar durch-gelesen habe, aber mehr im Sinne eines gierigen Verschlingens. Bestimmt muß ich mich mit sehr viel mehr Intensität in Ihre Gedankenwelt begeben …

 

N. T., 23. 1. 2004: Ihr Internetbuch „Phönix aus der Asche“ habe ich unter dem Suchbegriff „katsugen“ gefunden. Ich bin sehr fasziniert von Ihrer klaren, eindringlichen und überzeugenden Sprache. Durch ein schweres persönliches Schicksal habe ich mich auf die Suche, auf den Weg gemacht. Ihr Text ist mir dabei eine große Hilfe. … Ich hänge also im Netz und die Seile Ihres Textes geben mir wiederum Halt.

 

C. G., 27. 1. 2004: Zunächst muss ich sagen, dass ich ihre Texte sehr gut finde. … Als ich nun neulich auf Ihre Texte stieß, war ich angenehm überrascht, welche zuversichtliche Stimmung sie in mir hervorriefen. Ich probierte es dann auch gleich mit der Kapitulation und kann ohne Übertreibung sagen, dass ich für ein paar euphorische Minuten wie auf einer Welle schwamm, mich leicht und sorglos fühlte und gleichzeitig die Schritte zur Lösung meiner privaten Probleme deutlich vor Augen hatte. Ich bin auch jetzt noch in einem leicht verbesserten Zustand im Vergleich zu vorher, aber würde doch gerne dieses Gelöstsein wieder erleben.

 

V. M., 12. 3. 2004: ich bin fasziniert von ihrer homepage

 

I. R., 12. 3. 2004: hab mir Ihre Texte auf dem PC gespeichert und lese Sie immer wieder. In Abständen.... gehe meinen Weg... und fühle in Ihnen jemanden, der vor mir diesen Weg gegangen ist. Ich danke Ihnen für die Kraft, die ich diesen, Ihren Gedanken für meinen eigenen Weg entnehmen kann.

 

M. M., 1. 7. 2004: Ich habe viele der Salvation-Seiten gelesen und mich darin wiedergefunden. So, wie Du (?) es schrieben hast, empfinde auch ich diese (meine) Entwicklung als einen "Weg ins Licht". Man erlangt dadurch ein Gottvertrauen, das einem die Angst vor allem nimmt: Egal, was kommt - es wird richtig und gut sein.

 

S. J., 24. 7. 2004: ich habe fast alle Ihrer Artikel im Internet gelesen.

Sie haben mir des Öfteren hilfreiche Tipps und Unterstützung in meiner persönlichen Entwicklung gegeben.

 

C. D., 30. 8. 2004: ich habe gestern beim "googlen" Ihre Seite entdeckt und einige Ihrer Texte mit großem Interesse gelesen und auch verstanden, da ich durch meine eigenen Überlegungen, Erfahrungen, Gespräche, Literatur etc. zu gleichen Erkenntnissen gelangt bin.

 

H. R., 6. 9. 2004: habe soeben Ihren Beitrag zu der Gesundung der Seele gelesen und bin zutiefst betroffen. Sie haben etwas ausgeführt, was mich gerade im Moment unheimlich beschäftigt. Der eigenen Seele die eigene Gesundung "zuzutrauen".

 

K. K., 14. 9. 2004: ... Dankbarkeit für Ihre interreligiösen Bemühungen.

 

A. M., 16. 9. 2004: ... den Tag mit dem Lesen Ihres online-Buches verbracht. Ich bin sehr berührt von Ihrer Suche nach dem Leben, von den Hochs und Tiefs, die sich in ihren Schriften widerspiegeln, und gerade heute habe ich einiges davon sehr genießen können.

 

P. W., 11.10.2004: Mit Begeisterung habe ich Ihre Texte gelesen und sie berührten sie mich sehr. An vielen Stellen ist es für mich wie ein Ankommen. Vielen Dank aus tiefstem Herzen für dieses Buch!

 

S. K., 04.11.2004: ich wollte mich bedanken für Ihre Seite www.salvation.de.

Nach 4-monatiger Depression bin ich in einem Strudel der Angst vor dem

Tod und vor dem Nichts als der totalen Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit

des Seins beschäftigt und hängengeblieben, teilweise immer wieder

geschürt durch Lesen von Dingen über Buddhismus, Beschäftigung mit dem

Dalai Lama, Taoismus und anderen religiösen und philosophischen

Gedanken. Als Westler ist es wahrscheinlich auch schwer zu verstehen. Dann las ich Ausschnitte aus Ihrer Seite und das gab mir sehr viel

Hoffnung. Es verbindet das meiste von dem, was ich las zu einer

warmherzigen Weisheit.

Die Ängste vor Tod und Sinnlosigkeit sind noch nicht ganz ausgestanden,

aber die Sichtweise wandelt sich etwas und Hoffnung und Vertrauen halten

langsam wieder Einzug.

Dafür wollte ich mich bedanken.

 

A. G., 27. 12. 2003: Ist es möglich den Text ohne Herunterladen zu erhalten? Ich habe leider keinen Drucker und der Inhalt interessiert mich sehr ! Die Nachfrage im Buchhandel war vergeblich, weil Titel und Autor nicht bekannt sind .

 

T., 6. 1. 2004: Zunächst einmal möchte ich mich bei Ihnen für die Erzählung aus Ihrem Leben bei den Sufis (Inshaallah) bedanken, ich habe es mit Begeisterung gelesen.

 

J. Z., 22. 1. 2004:daß ich Ihren Text zwar durch-gelesen habe, aber mehr im Sinne eines gierigen Verschlingens. Bestimmt muß ich mich mit sehr viel mehr Intensität in Ihre Gedankenwelt begeben …

 

N. T., 23. 1. 2004: Ihr Internetbuch „Phönix aus der Asche“ habe ich unter dem Suchbegriff „katsugen“ gefunden. Ich bin sehr fasziniert von Ihrer klaren, eindringlichen und überzeugenden Sprache. Durch ein schweres persönliches Schicksal habe ich mich auf die Suche, auf den Weg gemacht. Ihr Text ist mir dabei eine große Hilfe. … Ich hänge also im Netz und die Seile Ihres Textes geben mir wiederum Halt.

 

C. G., 27. 1. 2004: Zunächst muss ich sagen, dass ich ihre Texte sehr gut finde. … Als ich nun neulich auf Ihre Texte stieß, war ich angenehm überrascht, welche zuversichtliche Stimmung sie in mir hervorriefen. Ich probierte es dann auch gleich mit der Kapitulation und kann ohne Übertreibung sagen, dass ich für ein paar euphorische Minuten wie auf einer Welle schwamm, mich leicht und sorglos fühlte und gleichzeitig die Schritte zur Lösung meiner privaten Probleme deutlich vor Augen hatte. Ich bin auch jetzt noch in einem leicht verbesserten Zustand im Vergleich zu vorher, aber würde doch gerne dieses Gelöstsein wieder erleben.

 

V. M., 12. 3. 2004: ich bin fasziniert von ihrer homepage

 

I. R., 12. 3. 2004: hab mir Ihre Texte auf dem PC gespeichert und lese Sie immer wieder. In Abständen.... gehe meinen Weg... und fühle in Ihnen jemanden, der vor mir diesen Weg gegangen ist. Ich danke Ihnen für die Kraft, die ich diesen, Ihren Gedanken für meinen eigenen Weg entnehmen kann.

 

M. M., 1. 7. 2004: Ich habe viele der Salvation-Seiten gelesen und mich darin wiedergefunden. So, wie Du (?) es schrieben hast, empfinde auch ich diese (meine) Entwicklung als einen "Weg ins Licht". Man erlangt dadurch ein Gottvertrauen, das einem die Angst vor allem nimmt: Egal, was kommt - es wird richtig und gut sein.

 

S. J., 24. 7. 2004: ich habe fast alle Ihrer Artikel im Internet gelesen.

Sie haben mir des Öfteren hilfreiche Tipps und Unterstützung in meiner persönlichen Entwicklung gegeben.

 

C. D., 30. 8. 2004: ich habe gestern beim "googlen" Ihre Seite entdeckt und einige Ihrer Texte mit großem Interesse gelesen und auch verstanden, da ich durch meine eigenen Überlegungen, Erfahrungen, Gespräche, Literatur etc. zu gleichen Erkenntnissen gelangt bin.

 

H. R., 6. 9. 2004: habe soeben Ihren Beitrag zu der Gesundung der Seele gelesen und bin zutiefst betroffen. Sie haben etwas ausgeführt, was mich gerade im Moment unheimlich beschäftigt. Der eigenen Seele die eigene Gesundung "zuzutrauen".

 

K. K., 14. 9. 2004: ... Dankbarkeit für Ihre interreligiösen Bemühungen.

 

A. M., 16. 9. 2004: ... den Tag mit dem Lesen Ihres online-Buches verbracht. Ich bin sehr berührt von Ihrer Suche nach dem Leben, von den Hochs und Tiefs, die sich in ihren Schriften widerspiegeln, und gerade heute habe ich einiges davon sehr genießen können.

 

P. W., 11.10.2004: Mit Begeisterung habe ich Ihre Texte gelesen und sie berührten sie mich sehr. An vielen Stellen ist es für mich wie ein Ankommen. Vielen Dank aus tiefstem Herzen für dieses Buch!

 

S. K., 4. 11. 2004: ich wollte mich bedanken für Ihre Seite www.salvation.de.

Nach 4-monatiger Depression bin ich in einem Strudel der Angst vor dem Tod und vor dem Nichts als der totalen Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit

des Seins beschäftigt und hängengeblieben, teilweise immer wieder geschürt durch Lesen von Dingen über Buddhismus, Beschäftigung mit dem

Dalai Lama, Taoismus und anderen religiösen und philosophischen Gedanken. Als Westler ist es wahrscheinlich auch schwer zu verstehen. Dann las ich Ausschnitte aus Ihrer Seite und das gab mir sehr viel Hoffnung. Es verbindet das meiste von dem, was ich las zu einer warmherzigen Weisheit.

Die Ängste vor Tod und Sinnlosigkeit sind noch nicht ganz ausgestanden, aber die Sichtweise wandelt sich etwas und Hoffnung und Vertrauen halten

langsam wieder Einzug. Dafür wollte ich mich bedanken.

 

K-D. P., 12. 12. 2004: Es ist immer wieder ermutigend zu erfahren, wenn andere Menschen am gleichen Strang ziehen wie man selbst. Bei ersten überfliegen Ihrer Texte fühle ich mich sehr angesprochen und ich freue mich über Ihren Zugang zum heilsamen Umgang mit den Menschen und uns selbst.

 

A. V., 4. 1. 2005: Ihre Gedanken zur Religion, in denen ich heute ein paar Stunden verbracht habe, haben mir viel Spass gemacht. Schade, dass es nicht mehr vernünftige Menschen - wie Sie einer zu sein scheinen - gibt, die das Gemeinsame der Religionen gegenüber dem kulturbedingt Trennenden hervorheben!

 

P. B., 1. 3. 2005: seit drei Tagen habe ich mich in Ihren "Phoenix" versenkt. Ich bin Ihnen zutiefst dankbar dafür, dass Sie die Menschen so reich beschenken.

 

L. W. 22. 4. 2005: Ich finde ihr werk sehr interessant. noch habe ich es ersteinmal nur ein wenig quer gelesen, aber dabei habe ich schon den ein oder anderen ansatz zur lösung/zur beantwortung vieler fragen, die mir durch den kopf jagen, entdeckt.

 

K. M. 25. 4. 2005: Ihre Texte gehören zum Allerbesten, was ich jemals gelesen haben. Danke.

S. K. 29. 4. 2005: Ich moechte mich vor allem wirklich herzlich fuer die ganze Arbeit bedanken, die Du gemacht hast und es ist tatsaechlich so, dass mir selten jemand so aus der Seele gesprochen hat wie Du. ... Es war das erste Mal im Leben, dass ich mich wirklich bestaetigt gefuehlt habe, das hat sehr sehr gut getan. Danke.

 

R. N., 10. 5. 2005: Ich habe selten solch wahre und authentische Texte gelesen.

 

A. J., 17. 5. 2005: Ich möcht Ihnen hiermit danken. Danken für die klaren Worte die sie gefunden haben.

 

R. G., 26. 5. 2005: Der Inhalt Ihrer Internetseite ist wegweisend, wenn man an der Absicht der Schriften des NT, die Offenbarung Gottes, festhält.

 

P. I., 23. 6. 2005: Ich bin "zufällig" auf deine Homepage "salvation.de" gestoßen und bin dankbar dafür, dass es Menschen wie dich gibt, die den Mut haben, mit solchen Themen an die Öffentlichkeit zu gehen.

 

S. S., 9. 9. 2005: Ich bin vom Inhalt ergriffen und möchte mich auf diesem Wege bedanken.

 

GM, 11.11.2005: [Die Texte] haben mich sehr tief berührt.

 

GK, 11.3.2006: Die Texte haben mich sehr bewegt.

 

SS, 22.3.2006: Was ich bisher von Ihren Veröffentlichungen gelesen habe, empfinde ich wie eine Essenz dessen, was ich aus unterschiedlichster Literatur zu religiösen – spirituellen Fragen bisher aufgenommen habe.

 

NT, 10.5.2006: Sie haben mich sehr berührt. Sie finden schöne und klare Worte, die die Essenz des Lebens auf den Punkt bringen.

 

DC, 9.7.2006: Meine Verunsicherung ist sehr groß. Aber ich merke schon, wie gut es mir tut, ihre Seite gefunden zu haben

 

BE, 20.9.2006: Schon seit einiger Zeit lese ich immer regelmäßig ihre Seiten im Netz. … Vieles was ich schon irgendwie spürte und geahnt habe, drücken Sie vortrefflich aus. … der Kern der Aussagen hat mich stark berührt.

 

CS, 7.5.2007:ich bin schon oft geführt worden, so dass es mich auch nicht mehr verwunderte, als ich bei Ihren Texten landete. Schön. Sie sind gut, hilfreich, zukunftsschwanger…

 

RS, 16.5.2007: Mensch, Ich bin echt überrascht. Ich bin zu fast exakt den gleichen Erkenntnissen wie du gekommen. Zumindest bei dem, was ich bis jetzt von dir las.

 

IG, 31.5.2007: Sie sprechen mir in vielem aus der Seele

 

BT, 9.6.2007: tief beeindruckt!

 

HM;, 11.6.2007: War heute im Internet auf Ihren Seiten und die Worte haben mir gutgetan.

 

ED, 17.7.2007: Ihre Gedanken zu Passion und Auferstehung Jesu kann ich sehr gut verstehen. Vor vielen Jahren hatte ich zu genau dem gleichen Thema Vorträge in der Lukas-Kirche in München – entsprechend der Einleitung zum Markus-Kommentar, und Sie werden dort leicht finden, wie sehr unsere Ansichten sich entsprechen. Ich freue mich sehr über Ihr bleibendes religiöses Interesse und Ihren Versuch einer psychologischen Integration.

 

EM, 14.2.2008: ...und du schreibst heute, für mich über die Paranoia, in die ich mich seit einiger Zeit wieder verirrt habe, du hast mir die Kraft geschickt das wieder zu verlassen. Du bist mir heute Trost!

 

LB, 21.2.2008: Deine Antworten sind hilfreich, das Zentrale unseres Glaubens zu begreifen und für mich anzuwenden. Ich bin dankbar, dass ich auf deine Internetseite gestossen bin.

 

RS, 7.3.2008: your interpretation  of Jesus' message and hopes is striking, and it deserves to be  better known.

 

CS, 24.8.2008: ich habe einige Ihrer Texte gelesen und bin sehr beeindruckt.

 

AB, 31.10.2008: Hochachtung; dass Sie etwas zu Tode Geglaubtes wieder zu neuem Leben erwecken möchten!

Es ist beeindruckend was ich auf Ihrer Seite gelesen habe.

 

HL, 4.1.2009: Dein Buch "Auferstehung vor dem Tod"  hat mein ganzes Leben verändert.

HB, 4.1.2009: Ich habe vor einigen Wochen Ihre Homepage (salvation.de)entdeckt und nächtelang alles ,,verschlungen''! Das ,,Herzblut'',das in diesen Zeilen steckt, ist spürbar - mir haben Ihre Worte wirklich gut getan.

EC, 24.1.2009: Ich weiss gar nicht wie ich zu dem Hinweis "Erlösung - neue Perspektiven" gekommen bin! Es war auf einmal da in meiner Wohnung und das ist für mich ein grosses, sehr willkommenes Geschenk wofür ich mich bei Ihnen herzlich bedanke. Nach und nach werde ich die einzelnen Themen, die mich bis anhin alle sehr begeistern, ausdrucken. Ich bin 77 Jahre alt, Mutter von 3 Erwachsenen Töchtern …

 

OZ, 3.4.2009: Es ist so wunderbar dass ich ihre Seite gefunden habe. Ich danke Gott dafür, dass er mich die Seite hat finden lassen!

 

DR, 3.5.2009: Danke, daß Du bestätigt hast, was ich schon immer gefühlt und gedacht habe !

 

CS, 15.5.2009: Ihren Text habe ich mir ausgedruckt ... Habe ungefähr einen Monat gebraucht, bis ich durch war und jetzt fange ich wieder von vorn an zu lesen

 

MV, 9.11.2009:aber Ihre Texte.... Ich bin einfach baff! Und muss mal danke sagen...endlich mal was, das ich akzeptieren kann....klar, deutlich, lieb, schlau und alles andere als langweilig.

 

KW, 2.1.2010: … Bewegung kam in das Ganze, als ich Ihre Seiten zu lesen bekam.

 

KS, 24.4.2010: Ihr spirituelles Werk ist für mich eines der großartigsten, die ich je gelesen habe

 

MK, 7.8.2010: Himmel, wie meine Seele jubelt und Morgendämmerung aufkommt beim Lesen Ihrer Ausführungen. Danke zutiefst für Ihre Stimme.

 

GP, 3.12.2011: seit mehreren Wochen schon gehe ich mit einem Wort von Ihnen „schwanger“:  „Gott ist – natürlich! – die Kraft, die alles bewegt.“ Dieser Satz gehört eigentlich in die Bibel, ganz an den Anfang – und zwar genau so, wie Sie ihn aufgeschrieben haben, Wort für Wort, auch die Gedankenstriche und das Ausrufezeichen. Auch noch andere Sätze in Ihren  Texten (auf www.salvation.de und auf den vielen anderen damit verlinkten Seiten) sind von Bibel-gleichem Wert. Ich will Ihnen jetzt erst mal Dank sagen für diese große Tat, die Sie da geleistet haben. Aufrichtigen Dank!

 

AP, 29.12.2011: Ich möchte Ihnen nocheinmal zutiefst für Ihre inspirierenden Texte danken, denn auch ich bin der Meinung, dass die Bibel interpretiert werden muss. Und Ihre Interpretationen verlieren nicht die Botschaft, die die Bibel vermitteln will: Liebe Gott und den Menschen bis zum Schluß.

 

R2, 30.12.2011: Vor zwei Jahren habe ich mir Ihr Buch „Auferstehung – vor dem Tod“ gekauft (später wieder vernichtet, da Rückkehr zur Buchreligion) und nun habe ich es mir wieder gekauft und habe wieder Ihre wunderbaren Seiten aufgesucht. … Ihre Schriften geben mir wieder Hoffnung  auf ein besseres Leben.

 

SK, 21.4.2012: Ich meinte www.salvation.de. Fantastisch!!! Bravo!!! Was für eine Fülle an sprachlich gigantischer Wahrheit! WOW!