Was ist Umkehr?

Der Weg aus dem Jammertal ins Licht

29.9.2012

 

 

Viele haben alles versucht. Nichts hat geholfen. Sie sind nahe daran, aufzugeben.

Beten? Wie soll das gehen, wenn man sich nicht erhört fühlt?

Kann man da anders als wütend auf den Gott werden, den es gar nicht geben kann, wenn er nicht hört?

Ich rufe alle an und keiner hört mich!

Leiden als Weg zur Erlösung? Wie soll das denn gehen?

Ich klammere mich an das Fünkchen Hoffnung, aber ich werde nur enttäuscht!

 

Sie haben Recht!

 

Und doch sind Sie genau jetzt an dem Punkt, an dem alles anders werden kann – wenn Sie jetzt alles ganz genau betrachten.

Wie können Mystiker sagen, dass Leiden der schnellste Weg zur Erlösung ist? Weil der Tiefpunkt zum Wendepunkt werden kann. Aber dazu ist es nötig, ganz genau hinzusehen:

 

Die alten Weisen meinen, dass es darum geht, zu dem zu werden, was die Bibel auf ihrer allerersten Seite beschreibt. In Genesis 1,26 heißt es: Der Mensch ist ein Ebenbild Gottes.

Ein Ebenbild Gottes bittet nicht um Barmherzigkeit. Es ist barmherzig. Ein Ebenbild Gottes bittet nicht um Liebe. Es ist Liebe.

Die Umkehr (die berühmte „Umkehr“, von der die Bibel immer wieder spricht) besteht darin, dass Sie Ihre Energie dafür einsetzen, zu geben, statt zu verlangen.

Alles, was Sie möchten, können Sie geben. Darin besteht die Umkehr.

Klingt das brutal? Es ist nur logisch.

Sie sind eine göttliche Erscheinung. Sie brauchen dazu gar nichts außer sich selbst. Sie sind ja bereits eine göttliche Erscheinung. Es geht nur darum, dass Sie sich erlauben, es der Welt zu zeigen.

Jedesmal, wenn Sie sich schwach fühlen und bedürftig, schauen Sie sich nach jemand um, dem Sie etwas geben können.

Zeigen Sie sich strahlend.

„Ihr seid das Licht der Welt“ hat Jesus gesagt. Das hat er gemeint.

Seien Sie denen ein Licht, die sich nach Licht sehnen. Zeigen Sie ihnen die Möglichkeit der Umkehr.

Zeigen Sie ihnen ihre Göttlichkeit.

 

Was meinen Sie, warum Kranke gesund geworden sind, als sie Jesus begegneten? Er hat ihnen den Weg der Umkehr gezeigt. Er hat ihnen gesagt, dass ihre Fehler, ihre Schwächen Schnee von gestern sind. Er hat ihnen gezeigt, dass sie göttliche Erscheinungen sind. Und sie haben es ihm abgenommen. Sie haben sich darauf eingelassen und dann haben sie es selbst gespürt.

Sie haben nicht eine Einbildung gespürt, sondern die Realität.

Sie müssen bedenken, dass Sie ein Produkt der Kraft sind, die im Lauf der Evolutionen aus Steinen Menschen hervorgebracht hat.

Und Sie sind nicht nur ein Produkt dieser Kraft, Sie sind diese Kraft, an dem Platz, an dem Sie sich befinden.

Also zeigen Sie diese Kraft!

Sie werden ein anderer Mensch sein, sobald Sie es tun.

Das ist das Geheimnis.

Erinnern Sie sich daran, immer wieder.

 

Und noch etwas: „Umkehren“ heißt nicht „brav werden“ – es sei denn das „brav“ wäre im Sinn des Englischen „brave“ gemeint, nämlich „tapfer“, „mutig“.

Der neue Mensch hat keine Angst mehr. Er lebt seinen Traum von der besseren Welt. Er gibt sich dem Leben hin und den Menschen, die ihm begegnen. Er strahlt. Sein Licht erleuchtet die Welt.

Das ist Umkehr.